Ausgesprochen Podcast

Podcasts informieren, unterhalten, machen gute Laune oder verkürzen Wartezeiten.

Ich habe eine kleine Umfrage gestartet zu: „Was macht einen guten Podcast aus?“

Das sind die Ergebnisse:

1.Das Thema

+ Das ist natürlich sehr individuell. Ob es ein Hörbuch ist oder Informationen zur Finanzwelt oder wie bei „Stimme wirkt“ alles rund um die Präsenz und den stimmlichen Auftritt in der Wirtschaft.

In eigener Sache: Ein Mal pro Monat bin ich bei Arno Fischbachers Podcast zu Gast. Wenn Sie auf „Stimme wirkt“ klicken, kommen Sie zu der Podcast Folge in der ich mit Arno, die “ Sieben Dinge, die der Stimme schaden“ bespreche!

2.Die Stimmen

+ Diese sollen sympathisch und angenehm „rüberkommen“. Nicht zu hallig, sanfter Klang und doch authentisch. Da kann ich mich gleich an der Nase nehmen, denn mein Mikrofon war bei meinen ersten Auftritten bei „Stimme wirkt“  dem Format nicht würdig.

3.Das Sprechtempo

+ Ein Sprechtempo, das ein Folgen des Gehörten erleichtert, macht den Podcast sympathisch. Zu rasches Sprechen, eventuell mit hörbarer Atmung stört gewaltig.

4.Kurze Episoden zu etwa 20 bis 25 Minuten

+ Das ist so eine Grundregel, die ich auch sehr individuell sehe, denn ich höre auch Podcasts, die länger dauern. Da wünsche ich mir allerdings

5.Musik zwischen einzelnen „Kapiteln“

+ um das Gehörte besser verarbeiten zu können und die Ohren wieder frei zu bekommen für die nächsten Informationen.

6.Beim Thema bleiben

+ Wenn eine Folge einen bestimmten Inhalt ankündigt und dieser wird nicht in den ersten Minuten angesprochen, dann ist das für die ZuhörerInnen langweilig  und sie klicken weg.

7.Nicht zu viel Eigenwerbung

+ Ja, manche übertreiben da schon, aber die eigene Kompetenz und eventuelle Sidesteps zu erwähnen, gehört dazu, um den HöreInnen zu vermitteln, dass hier ExpertInnen am Werk sind.

8.Größere  Themenauswahl zur Verfügung stellen

+ das ist immer gut! Auch wenn man an einem Thema interessiert ist, freut man sich, über eine größere Auswahl.

Meine Frage an Sie: Welcher ist Ihr Lieblingspodcast?

Schicken Sie mir doch Ihren Favoriten entweder an sanne@stria.at oder in den Kommentaren, und ich erstelle hier in diesem Blog Post eine Podcastbibliothek von meinen ausgesprochen guten „Ausgesprochen gut!“ Abonnentinnen und Abonnenten!

2 Kommentare

  1. Schnuck

    Gutes Thema! Höre gerne Podcasts zum Autofahren oder Einschlafen. Dein Podcast ist zum Einschlafen allerdings viel zu interessant und spannend. Welchen ich ebenfalls spannend und empfehlenswert finde ist: „Kein Mucks!“ – Der Krimipodcast mit Bastian Pastewka.
    Viel Spaß!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.